SC6: Referenzzeitraum für Weiterbildungsteilnahmen

Liebes FDZ,

für eine Analyse möchte ich einen (annähernd) 12-Monats-Referenzzeitraum für non-formale Weiterbildungsbeteiligung abbilden.

Meines Wissens nach gibt es keine Variable, die die überwiegend episodenspezifisch erfassten Weiterbildungsteilnahmen in einem 12-Monatszeitraum erfragt. Allerdings wird dies im Handbuch zur SC6, für Version 3.0.1 auf S. 28 so beschrieben: „This module comprises courses and trainings attended within the past 12 months during episodes of employment, unemployment, parental leave, military or civilian service as well as episodes from the spGap module.“

Einen entsprechenden Fragetext konnte ich jedoch im Erhebungsinstrument (Feldversion) nicht finden. Ist es richtig, dass lediglich die Anzahl an Kursen und Lehrgängen für die letzten 12 Monate erfragt wird (Variable t271000, spCourses), nicht jedoch die reine Kursteilnahme innerhalb von biografischen Episoden und zwischen Interviewzeiträumen?

In Welle 2 (Version 9.0.1) ist mir aufgefallen, dass viele Weiterbildungen jedoch Start- und Enddaten haben, die einen 12-Monatszeitraum abbilden. Für diese Start- und Enddaten liegt jedoch weder die exakte Kursdatierung, noch der Zeitraum zwischen Interviews bzw. der biografische Episodenzeitraum vor (z.B. ID 8000348; hier ist zwar das Interviewdatum als Enddatum der Weiterbildung abgelegt, aber das Startdatum der Weiterbildung aus einer Erwerbsepisode ist weder das Startdatum der Erwerbsepisode, noch das vorangegangene Interviewdatum, da es keins gab und auch keine exakte Kursdatenerfassung, da aus spCourses).

In diesem Zusammenhang ist mir die Relevanz und Nutzung der Variable t27800f (Lagerung Episodenstart), spCourses noch nicht ganz klar. Was misst die Variable und lässt sich hierüber der im Handbuch angesprochene 12-Monatszeitraum abbilden? Ein Abgleich mit Start- und Enddaten von Episoden zeigt jedoch, dass sich die Variable nicht auf Start- und Enddaten von Episoden beziehen kann, da Startdaten von Episoden zum Teil weit zurückliegen (> 12 Monate).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir bzgl. oben genannter Unsicherheiten weiterhelfen könnt bzw. Hinweise geben könnt, wo ich etwas übersehen oder missverstanden habe.

Vielen Dank und Grüße

Madlain

Liebe Madlain,

 

ich schätze, für das was du vorhast, sind die NEPS Daten so nicht geeignet, da die Kursinformationen ohne genaue Start- und Enddaten abgefragt werden. Der von dir angesprochene Passus im SC6 Handbuch bedeutet lediglich, dass die Befragten nach Kursen gefragt werden, die entweder innerhalb der letzten 12 Monate oder seit dem letzten Interview stattgefunden haben. Insofern könnte man für einige Fälle wohl ein 12-Monatsfenster rückwirkend angeben aber eben nicht für alle. Denn wenn eine Person beispielsweise eine Befragung ausgelassen hat, erstreckt sich ja der Zeitraum "seit dem letzten Interview" auf mehr als 12 Monate.

Vielleicht hilft dir auch folgende Übersicht, um die Befragungsroutine besser zu verstehen:

In den NEPS-SC6-Interviews haben die Befragten an drei Stellen die Möglichkeit,
Weiterbildungen zu berichten:
(1) Direkt im Modul Ausbildung, indem sie auf die Frage nach der Art der Ausbildung "Kurs zum Lizenzerwerb" angeben [--> spVocTrain]
(2) Parallel/während einer "normalen" Biographie-Episode (also Ausbildung,
Erwerbstätigkeit, etc.) [--> spCourses]
(3) Nachgelagert zur Biographieerhebung, wenn "sonstige" Kurse, meist privat motivierte, erfragt werden.  [--> spFurtherEdu1]

Aus (1), (2) und (3) werden bis zu zwei Kurse zufällig ausgewählt, zu denen einige weitere Details erfragt werden [spFurtherEdu2]

Wir erzeugen aus all diesen Informationen den generierten Datensatz FurtherEducation, der versucht, all dies (unter Beibehaltung der notwendigen Querverweis-IDs auf die Ursprungsangaben) zusammenzutragen.

Ein Teil deiner Verunsicherung entstammt -- glaube ich -- der Annahme, dass exakte Datierungen für die Kursbesuche erhoben werden; das ist so allerdings nicht zutreffend.
Es gilt:
- Kurse aus (1) werden erfasst wie ganz "normale" Episoden, also inklusive monatsgenauer Angaben.
- Kurse aus (2) wurden in der ersten NEPS-Haupterhebung (Welle 2) mit monatsgenauen Angaben erfasst, danach (weil sich gezeigt hat, dass es im Feld zu
Erinnerungsschwierigkeiten kommt) nicht mehr; bekannt ist aber grundsätzlich, in welchem Zeitfenster (nämlich dem Beginn- und Enddatum der sie umschließenden Erwerbs- oder Ausbildungsepisode) sie stattgefunden haben; weiter bekannt ist, dass sie dabei nur seit dem letzten Interviewzeitpunkt begonnen haben können -- andernfalls wären sie ja bereits im vor-Interview berichtet worden; die Änderung der Befragungslogik lässt sich über "bysort wave : tabulate tx28200 tx28201" nachvollziehen
- Kurse aus (3) werden nicht mit monatsgenauen Angaben erfasst, es ist nur klar, dass sie seit dem letzten Interview stattgefunden haben.

Ein Wieder-Aufsetzen von zum Befragungszeitpunkten andauernden Weiterbildungsaktivitäten (analog zu "normalen" Episoden) findet _nicht_ gesondert statt; für Weiterbildungen aus Quelle (1) allerdings schon, im "normalen" Umfang der Biographie-Erhebung.

 

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen!!

Viele Grüße!