Erwartestes Einkommen

Liebes NEPS Team,

Ich möchte mit den Fragen zum erwarteten Einkommen in bestimmten Berufen arbeiten die unter anderem in der SC 4 abgefragt worden sind. In den Datensätzen sind dies die Variablen t513005 bis t513010. Gibt es für diese Variablen Pre-Tests bzw. wurden diese Variablen ähnlich in anderen Surveys erfragt?

Viele Grüße
Jascha Dräger

Lieber Jascha,

bei dem von dir angesprochenen Instrument zur Erhebung von erwartetem Einkommen handelt es sich um eine Eigenentwicklung aus dem Jahr 2010. Die Erstellung der Items orientierte sich unter anderem an Betts (1996), Brunello et al. (2000) und Dominitz und Manski (1996). Im Rahmen der Entwicklungsarbeit wurden auch Pretests durchgeführt, leider ist die Dokumentation dazu bisher untergegangen. Bitte beachte auch, dass wir in der SC4 über die Wellen hinweg Änderungen an den Items vornehmen mussten.

Beste Grüße,

Anika Bela

1 Like

Liebe Anika,

Vielen Dank für deine Antwort!
Basieren diese Änderungen an den Items auf einer Auswertung der Antworten in den ersten Wellen oder ausschließlich auf theoretischen Überlegungen?
Falls die Änderungen auf einer Auswertung der Antworten basieren: Kann ich davon ausgehen, dass zb. in den ersten Wellen möglicherweise einige Befragte eher ihr erwartetes Bruttoeinkommen als ihr erwartetest Nettoeinkommen berichtet haben?

Viele Grüße
Jascha

Lieber Jascha,
tatsächlich wurden die Items auf Basis von theoretischen Überlegungen angepasst. Sie waren in Welle 2 (erstmaliger Einsatz) einfach zu unspezifisch. Da wir davon ausgingen, dass den Jugendlichen die Unterscheidung zwischen Netto und Brutto noch nicht wirklich bewusst ist und sie deshalb eher das Nettoeinkommen vor Augen haben, wenn man sie nach Einkünften fragt, haben wir den expliziten Bezug darauf in die Frage aufgenommen. Ich würde jedoch nicht unterstellen, dass in Welle 2 vermehrt Bruttoeinkommen berichtet wurden (weil sie das Bruttoeinkommen eben einfach nicht auf dem Schirm haben). Vielmehr legt die Tatsache, dass die Angaben im Mittel sinken (wenn man die unteren und oberen 5% abschneidet) nahe, dass die Angaben einfach realistischer werden, je älter die Jugendlichen werden und je näher der eigene Berufseinstieg rückt.
Ich hoffe das hilft dir weiter.

Viele Grüße,
Anika Bela

Liebe Anika,

Ja, dass hilft mir weiter, vielen Dank!

Viele Grüße
Jascha